Kontrolle
 
Startseite
 
 
Checkliste: Kontrolle


Gerade bei Geschäften unterwegs sind schon manche Unternehmen durch Schwarzgeschäfte und Betrügereien ihrer Mitarbeiter gescheitert. Grund: In dieser Branche gibt es besondere Kontrollprobleme. Denn Sie können nicht ständig jedem Mitarbeiter auf die Finger schauen, wenn er Waren verkauft. Und eine genaue Umsatzermittlung ist äußerst schwierig. Deshalb dürfen Sie auf scharfe Kontrollen nicht verzichten. Diese Checkliste zeigt Ihnen Kontrollmöglichkeiten gegen zahlreiche Betrugsgefahren auf. Darüber hinaus sollten Sie in Ihrem Unternehmen nach speziellen Schwachpunkten suchen und vorbeugend Kontrollen einbauen.

Wo liegen die Gefahren?

1. Schwarzgeschäfte (Verkauf ohne Kassenabrechnung)
2. Griff in die Ladenkasse
3. Unerlaubte Lagerentnahme
4. Betrügerischer Wareneinkauf (Mengen und Preise falsch angegeben)
5. Mengenmanipulation
6. Preismanipulationen (z.B. unerlaubte Preiserhöhung)

Wie sind Gefahren vermeidbar?

1. Registrierkassen
2. Bonsystem
3. Genaue Festlegung der Wareneinsätze
4. Stichprobenartige Besuche
5. Waren in Kommission nehmen
6. Taschenkontrolle bei Mitarbeitern (Stichproben)
7. Testkaufagenturen einsetzen

Regelmäßige Kontrollen geplant?

1. Täglicher Kassensturz
2. Vergleiche mit ausgestellten Kassenbons
3. Vergleiche mit tatsächlichem Warenverbrauch (Relation zum Umsatz wie vorgeschrieben?)
4. Menge und Qualität von angelieferten Waren prüfen
5. Abweichung vom durchschnittlichen Tagesumsatz ermitteln
6. Unerwartete Kontrollen durchgeführt
7. Testkäufer einsetzen
8. Einhaltung der Arbeitszeit, Anwesenheitskontrolle
9. Sauberkeit am Stand, im Laden

 

 
Impressum 
Mittwoch 8. Februar 2023